Warenkorb  

(leer)

Newsletter

Juli 2012

- Maria Rosa Duarte -

 

 

Meine älteste Freundin heißt Maria Rosa Duarte. Wir kennen uns schon seit fast 30 Jahren, meine Kinder nennen sie 'Uroma'. Als ich dieses Bild 2001 malte, war sie bereits 86 Jahre alt und kannte mich gut genug, um zu wissen, wie leidenschaftlich gern ich male. Maria Rosa wurde mein erstes Modell.

Lange Zeit hatte ich nämlich Angst vor Porträts – und habe sie bis heute nicht ganz verloren. Zum einen, weil ich viel Zeit dafür brauche und fürchte, dass mein Gegenüber die Geduld verliert. Zum anderen, weil jede Unterbrechung die Konzentration und Spannung zerstören kann. Und schließlich, weil ich gar nicht richtig weiss, ob mir ein Bild gelingen wird, das dem Gemalten auch gefällt.

Bei Maria Rosa waren die Voraussetzungen wunderbar. Sie wusste, dass ich womöglich den ganzen Tag für das Bild brauchen würde und war damit einverstanden. „Ist doch egal, wie wir die Zeit miteinander verbringen“, sagte sie fröhlich. Da sie erst am Abend den Besuch ihrer Kinder erwartete, war die Wahrscheinlichkeit gestört zu werden auch sehr gering. Und wie das Bild ausfallen würde, war ihr anfänglich gar nicht wichtig. „Hauptsache, Du hast Spaß am Malen“, machte Maria Rosa mir Mut. Und so begann unser Abenteuer in ihrem Wohnzimmer. Sie saß auf der Couch und ich davor auf einem niedrigen Stühlchen. Es war Sommer, draußen dampfte der Asphalt, doch im Raum war es kühl. Die Fensterläden waren halb geschlossen, im hellen Licht, abgemildert von der Gardine,  stand das Sofa. Wenn wir schwiegen, hörten wir nur das Ticken der Uhr, denn an diesem Nachmittag döste das ganze Dorf.

Es war so: während wir uns anschauten, erzählten wir uns Geschichten, lachten über Witze,  schwiegen manchmal in Gedanken. Maria Rosa nickte ab und zu ein, dann malte ich ihre Häkeldecke. Kleine Essenspäuschen machten wir auch, aber nicht zu viele und nicht zu lang. Endlich! Nach sechs Stunden war das Bild fertig. Wir beide waren darüber richtig glücklich.

Ein bisschen unzufrieden bin ich nur mit den Augen, sie stehen zu nahe beieinander. Und Maria Rosa? Sie findet ihr Bild eigentlich ganz gut. „Nur die Beine“, sagt sie, „die sollten näher beieinander stehen!“

 

> Lesemagnet  Motiv  'Maria Rosa Duarte'  bestellen