Warenkorb  

(leer)

Newsletter

November 2014

- Die tausendjährige Eiche von Ivenack -

/887-1814-thickbox/weihnachten-in-st-matthias.jpg

Es gibt viele Naturmonumente, die mich faszinieren. Doch kaum etwas hat mich mehr berührt als die tausendjährige Eiche von Ivenack. Ihr Umfang ist enorm, ebenso ihre Höhe. Der Stamm schaut alt und knorrig aus, mit Buchten und Verwerfungen, bemoost und geerdet wie ein Fels. Folgt man allerdings mit Auge und Pinsel seinen Ästen, dann verjüngt sich der Baum, je höher man blickt. Immer mehr verzweigen sich seine dicken Arme, werden dünn und fein. In schwindelerregender Höhe entziehen sich die Zweige fast ganz der Beobachtung, denn luftig und leicht scheinen sie sich in den milchigen Wolken zu verlieren.

Im November, als dieses Bild entstand, schimmerte der kahle Baum in erdigen Farben. Ein anderes Mal, als ich ihn wieder besuchte, leuchtete er in sattem Grün. Den Jahreszeitenwechsel vollzieht der Baum bereits seit mehr als tausend Jahren – und wächst und gedeiht noch immer. In seiner Nähe verliert die Zeit als Dimension einfach an Bedeutung: Ein Lebewesen, das so alt ist, beeindruckt durch seine Existenz.

 

> Lesemagnet  Motiv  'Die tausendjährige Eiche von Ivenack'  bestellen